Corinne Estel ist die Betreiberin des Blogs www.e-paysages.fr und eine der ersten Landschaftsarchitektinnen mit Online-Beratung. Wir sprachen mit ihr über ihren zuweilen unterschätzten Berufsstand und ihre Passion für Landschaftsgestaltung.

Ein Pool besteht nicht nur aus dem Schwimmbecken. So gestalten Sie seine Umgebung.

  • Was sind die Aufgaben eines Landschaftsarchitekten?

Ich arbeite in einem Büro, das Garten für Privatpersonen und Firmen plant. Zum Zuständigkeitsbereich eines Landschaftsarchitekten gehört die Gestaltung all dessen, was sich außerhalb eines Gebäudes befindet, also alles, was Sie sehen sobald Sie Tür oder Fenster öffnen. Die Gestaltungsberatung erfolgt also vor der eigentlichen Umsetzung. Die Ausführung der Planung erfolgt später durch Landschaftsgärtner oder in Eigenarbeit durch den Kunden.

  • Warum ist es sinnvoll, einen Landschaftsarchitekten für ein Gartenprojekt zu beauftragen?

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Aufträgen: einen bestehenden Garten umzugestalten oder einen Garten komplett neu anzulegen. Mein erstes Ziel bei der Planung lautet stets, einen auf die Lebensweise der Gartenbenutzer zugeschnittenen Raum zu gestalten. Was möchten sie in ihrem Garten tun? Lesen? Entspannen? Sport treiben? Von der Antwort auf diese Fragen hängt die gesamte Gestaltung der Außenflächen wie zum Beispiel die Konstruktion einer Terrasse, die Anlage eines Rasens oder die Wahl der Begrenzung ab.

Derzeit beinhalten 40 % meiner Projekte auch einen Pool. Ein Pool sollte unbedingt bereits vor dem Bau eines Hauses mit eingeplant werden, um so optimal auf die Anlage des Pools und seine Umgebung eingehen zu können, gleichgültig, ob es dabei um ein Poolhaus oder um die Grünflächen geht.

  • Wie geht ein Landschaftsarchitekt bei seiner Arbeit vor?

Ich verwende bei meinen Projekten stets einen Plan des Gartens, ein grafisches Dokument, das mir als Leitfaden bei der Anlage des Gartens dient. In diesen maßstabsgetreuen Gesamtplan des Grundstücks lasse ich alle wesentlichen Planungsinhalte einfließen: Begrünung, Pool, Beleuchtung, Möblierung, Dekoration etc. Der letzte Schritt ist eine Fotomontage, mit der sich die späteren Nutzer dann schon einmal in ihren künftigen Garten hineinversetzen können.

Die Planung orientiert sich am Zweck der einzelnen Flächen und beinhaltet eine Liste möglicher Pflanzen je Bereich gemeinsam mit Tipps für die Anpflanzung. Nach Abschluss des Projekts bin ich weiterhin für meine Kunden da und berate sie bei der Pflege der Grünflächen, der Vorbereitung des Pools auf den Winter, die Poolreinigung etc.

  • Was ist bei der Planung und Anlage eines Poolbereichs besonders zu beachten?

Das Ziel bei der Anlage eines Poolbereichs ist es, den Pool wirkungsvoll in seine Umgebung einzubetten. Ein Pool ist eine Einheit und verdient es, besonders zur Geltung gebracht zu werden. Dabei liegt unsere Aufgabe nicht darin, den einen oder anderen Pooltyp vorzuschlagen, sondern vielmehr, über seine Form und seine mögliche Anordnung innerhalb des Gartens nachzudenken.

Bei der Planung von Außenanlagen werden stets auch das Haus und dessen Stil berücksichtigt. Ein eher klassisches Gebäude verträgt sich nicht mit einer ultramodernen Terrasse. Dasselbe gilt auch für den Pool. Zwischen Haus und Schwimmbecken muss eine Verbindung hergestellt werden. Sie ist die Voraussetzung für eine harmonische Atmosphäre. Diese wiederum wird von der richtigen Bepflanzung unterstützt, die der Außenanlage eine Seele verleiht. Last but not least berücksichtige ich bei meinen Projekten jedoch immer auch die Wünsche und Möglichkeiten meiner Auftraggeber. Ein Poolbesitzer, dem der rechte grüne Daumen fehlt, wird mit anspruchsvollen Pflanzen kaum glücklich werden.

  • Was sind die aktuellen Trends bei der Planung von Außenanlagen?

In letzter Zeit hat sich ein Faktor als besonders bedeutend herausgestellt: Die Außenflächen sollen mit so wenig Aufwand wie nötig gepflegt werden können. Letztendlich spiegelt dieser Trend den aktuellen Zeitgeist wider: Alles soll immer möglichst schnell gehen. Aus diesem Grund erfolgt die Reinigung des Pools per Roboter, und die Pflanzen werden nach drei wichtigen Kriterien ausgewählt: ein Minimum an Pflege, geringer Gießaufwand und einfache Unkrautentfernung.

Trotz allem bleibt der Pool ein Ort der Begegnung. Dekorative Elemente sind gefragt, und der Stellenwert der Poolumgebung ist höher denn je.