Auch wenn Sie Ihr Schwimmbad im Winter nicht nutzen können, müssen Sie doch an den Unterhalt denken. Die Winterpause ist die beste Zeit, zu prüfen, ob Ihre Ausrüstungen immer noch einwandfrei funktionieren: Filter, Technikraum, Dichtungen, Pumpe , Salzelektrolysegeräte etc. Wenn Sie alle erforderlichen Kontrollen durchführen, entstehen im Sommer keine Überraschungen. Hayward hat ein paar Vorschläge für gute Vorsätze zusammengestellt, mit denen Sie den Winter gut überstehen und das neue Jahr richtig beginnen können.

  • Vorsatz Nr. 1: an das Überwintern denken

Das Überwintern ist ein entscheidender Schritt, der nicht zu vernachlässigen ist. Es verhindert ein Einfrieren und schützt die Ausrüstungen und die Struktur des Beckens vor eventuellen äußeren Schäden. Es dient auch dazu, eine gute Wasserqualität zu erhalten.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Arten der Überwinterung:

der aktiven oder dynamischen Überwinterung, bei der das Schwimmbad mit halbem Tempo betrieben wird und der Filter jeden Tag läuft, oder der passiven Überwinterung, bei der der Filter ausgeschaltet und das Becken mit einer Plane abgedeckt ist. Eine Überwinterung ist erforderlich, wenn die Wassertemperatur zwischen 12 und 15 °C liegt, denn darüber vermehren sich die Algen und Bakterien und das Wasser könnte kippen. Für eine passive Überwinterung muss das Schwimmbad teilweise entleert werden, so dass der Wasserspiegel unter den Skimmern liegt. Achtung, das Becken niemals vollständig entleeren.

  • Vorsatz Nr. 2: den Zustand der Ausrüstungen überprüfen

Prüfen Sie den Verschleißzustand Ihrer Ausrüstungen aufmerksam. Wenn eine Ausrüstung zu stark abgenutzt erscheint, warten Sie nicht, sondern tauschen Sie sie umgehend aus, um Ausfälle während des Sommers zu vermeiden. Wenn ein stark abgenutztes Teil kaputt geht, kann dies außerdem das restliche Material beschädigen und erhebliche Kosten für die Reparatur verursachen. Denken Sie auch an das Zubehör: Kescher, Schläuche der Reinigungsgeräte, Bürsten… Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Schwimmbadfachhändler.

  • Vorsatz Nr. 3: den Filter warten

Denken sie daran, Ihren Sandfilter zu warten. Es wird empfohlen, den Sand alle 3 bis 5 Jahre auszutauschen. Hayward bietet folgende Modelle an, Pro-Series , Pro-Series HI  und Pro-Series HL, die sich für alle Beckenarten eignen und sehr robust sind. Denken Sie daran, Ihren Patronenfilter auf Verformungen und Verkalkungen zu kontrollieren und die Patrone gegebenenfalls zu tauschen (alle 2 oder 3 Jahre).

  • Vorsatz Nr. 4: Kosten sparen

Ein Schwimmbad bedeutet immer Investitionen. Doch wenn Sie ein paar wichtige Punkte beachten, lassen sich durchaus Kosten sparen: Den Stromverbrauch für Scheinwerferlicht senken, eine Pumpe mit variabler Geschwindigkeit nutzen… Mehr Tipps zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel (Link hier).