Was gibt es im Sommer Schöneres als ein Grillfest mit der Familie oder mit Freunden? Die Vorbereitungen sind einfach, mit wenig Organisationsaufwand, dennoch gibt es ein paar entscheidende Schritte, die zu beachten sind.
Wir haben 5 Tipps für ein 100 % gelungenes Grillfest für Sie zusammengestellt.

1) Die richtige Wahl des Modells
Die Auswahl an Grillgeräten, an Designs und Modellen ist groß. Ein gemauerter Grill in Ihrem Garten, ein Modell auf Rädern, ein leichter und einfach zu transportierender Grill… Überlegen Sie zunächst gut, wie der Grill genutzt werden soll. Hier eine Auswahl an Grillgeräten unter 150 Euro.

 

2) Anzünden
Das Anzünden des Grills ist oft eine schwierige Angelegenheit. Mit unserem kleinen Tipp zünden Sie Ihren Grill an wie ein Profi. Sie brauchen dazu Zeitungspapier und eine Glasflasche. Zerknüllen Sie das Zeitungspapier und verdrehen Sie es anschließend. Legen Sie nun das verdrehte Zeitungspapier (nicht zu dicht) um die Glasflasche. Platzieren Sie das Ganze in der Mitte Ihres Grills und verteilen Sie Holzkohle darum herum. Anschließend ziehen Sie die Flasche vorsichtig heraus und zünden das Zeitungspapier im Grill an. Lassen Sie das Ganze brennen, bis eine schöne Glut entsteht.
Wir empfehlen Ihnen, den Grill spätestens eine ¾ Stunde vor dem Grillen anzuzünden, damit die Glut heiß ist und keine Flammen mehr vorhanden sind.

astuces-réussir-barbecue-hayward

3) Nützliches Zubehör
Bevor Sie ein Grillfest organisieren, investieren Sie in ein paar nützliche Utensilien, die das Grillen erleichtern: Grillspieße aus Holz (30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, damit sie nicht brennen) oder aus Metall (flach oder eckig). Metallkörbe, in die ein oder mehrere Fische oder große Fleischstücke gelegt werden können, und einen guten Grillgutwender, der sich besser eignet als eine Gabel, mit der Sie sich verbrennen können. Das Zubehör, Salz, Pfeffer, Senf, Ketchup, Gewürze und Kräuter können auf einem Beistelltisch mit Rädern platziert werden.

4) Sicherheit

Damit Sie ein unbeschwertes Fest genießen können, hier ein paar Tipps.
Verwenden Sie Holzkohle und kein Holz, da Holz Funken bildet. Nehmen Sie zum Anzünden Zeitungspapier und ein langes Streichholz, niemals Benzin oder Öl. Tragen Sie eine Küchenschürze und Handschuhe, keine Synthetik-Kleidung. Stellen Sie den Grill an einen windgeschützten Platz, auf einen ebenen Untergrund, niemals in eine Laube, unter einen Sonnenschirm oder einen Baum. Halten Sie stets einen Eimer voll Sand oder einen Gartenschlauch zum Löschen bereit.astuces-réussir-barbecue-hayward-2

5) Das passende Ambiente
Sorgen Sie für das passende Ambiente in Ihrem Garten. Beginnen Sie damit, aufzuräumen, den Rasen zu mähen, die Sträucher zu schneiden…
Schmücken Sie den Garten mit Lichterketten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Wählen Sie bunte Lampions, Sitzkissen, große Windlichter und Holzpaletten zum Sitzen.
Eine magischere Stimmung schaffen Sie mit weißen Lichtern, Tüchern und einer klaren Dekoration, kombiniert mit verstreut verteilten Blumen und Kerzen.

 

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer