Ein Schwimmbad beschränkt sich nicht allein auf das Becken an sich, sondern wird durch verschiedene Elemente der Außenanlage bestimmt. Diese Anlage muss sorgfältig geplant und gestaltet werden, damit Sie sich wohlfühlen und ein schöner Rahmen gewährleistet ist. Die Gestaltung der Außenanlage Ihres Pools, Ihres Gartens und die Dekoration sind entscheidende Elemente, die es zu berücksichtigen gilt, um Ihnen maximalen Komfort im Alltag zu bieten.

Photo9

Beginnen Sie mit der Umrandung des Beckens. Sie muss komfortabel sein und wird meist aus Platten, Fliesen oder mit Rasen gestaltet.

Darüber hinaus muss ein Ort für den Technikraum gewählt werden, in dem ein Zugang zu den Ventilen, zu Filter, Pumpe und anderen Ausrüstungen gegeben ist. Planen Sie die Anordnung des Technikraums besonders sorgfältig. Er sollte sich nicht zu nahe am Becken befinden, um Beeinträchtigungen durch den eventuellen Betrieb einer Wärmepumpe zu vermeiden.

Denkbar wäre auch ein Poolhaus, in dem die Liegestühle und anderes Zubehör aufbewahrt werden können. Bei einem Poolhaus sollte genügend Raum z. B. für eine Umkleide und Toiletten eingeplant werden. Der aktuellste Trend ist die Installation einer Solardusche, und warum nicht auch noch ein Grill oder eine Sommerküche und vielleicht eine Überdachung zum Ausruhen im Schatten?

Die verschiedenen Betrachtungen zum Budget sollen Sie nicht davon abhalten, für die Zukunft zu planen (unseren Artikel zu den Kosten und zur Planung Ihres Poolprojekts finden Sie hier). Planen Sie genug Raum für künftige Gestaltungsmöglichkeiten ein (Dekoration, Einrichtung, Platten im Außenbereich, Dusche…) auch wenn sie im Moment noch nicht spruchreif sind. Die Wertsteigerung Ihrer Immobilie mit Pool wird umso größer sein!

Enregistrer

Enregistrer