Gesetzgebung, Steuern, Sicherheit – der Bau eines Pools erfordert zahlreiche Schritte, die zu klären sind. In diesem Artikel erläutert Ihnen Hayward die Vorgehensweise.

Sans titre-3

Für den Bau eines Schwimmbads gelten Vorschriften. Erkundigen Sie sich zunächst in Ihrem Rathaus, ob für Ihre Gemeinde besondere Bedingungen gelten. In der Regel genügt es, die Arbeiten anzumelden, eine Baugenehmigung wird jedoch erforderlich ab einer Beckengröße von 100 m², wenn die Schwimmbadüberdachung höher als 1,50 m ist oder der Technikraum größer als 20 m² wird (Gleiches gilt für das Poolhaus). Stellen Sie auch sicher, dass der Abstand Ihres Schwimmbads zum Nachbargrundstück den Vorschriften entspricht.

Eingelassene Becken gelten als Nebengebäude des Hauses und wirken sich auf die Wohn- und Grundsteuer aus, da sie als Wertsteigerung des Gebäudes und damit seines Mietwerts gelten. Sie sollten wissen, dass eine Befreiung von der Grundsteuer für zwei Jahre möglich ist, wenn sie den Antrag binnen 90 Tagen nach Abschluss der Bauarbeiten stellen. Erkundigen Sie sich in Ihrem Finanzamt nach weiteren Informationen zu diesem Thema. Auch eine Erschließungsgebühr ist anwendbar. Diese Gebühr ist nur einmal beim Bau fällig. Der Medianwert dieser Gebühr liegt bei 8,50 €/m². Auch hierzu sollten Sie sich bei Ihrem Finanzamt erkundigen, um die notwendigen Informationen für Ihre individuelle Situation zu erhalten.

Seit dem 1. Januar 2004 sind alle Eigentümer von eingelassenen Schwimmbädern per Gesetz verpflichtet, das Becken mit einer der folgenden vier Sicherheitsausrüstungen auszustatten:

  • einer Absperrung oder Einzäunung für Schwimmbäder (gemäß der französischen Norm NF P90-306)
  • einem Alarm (gemäß den französischen Normen NF P90-307-1 und NF P90-307-2)
  • einer Schutzabdeckung (gemäß der französischen Norm NF P90-308)
  • einer Schutzüberdachung (gemäß der französischen Norm NF P90-309).

Alle diese Ausrüstungen haben ihren Preis und müssen in Ihrem Budget berücksichtigt werden (unseren Artikel zum Budget für einen Pool finden Sie hier).

 

Zum Abschluss weisen wir Sie darauf hin, dass weder ein Sicherheitssystem, noch eine Abdeckung, Überdachung oder ein Alarm die Aufsichtspflicht für Ihren Pool durch eine verantwortliche Person ersetzen kann. Lassen Sie keine Kinder ohne Aufsicht durch einen Erwachsenen in Ihrem Schwimmbad spielen.

 

 

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer