Der Bau eines Schwimmbads erfordert verschiedene Arten von Know-how, wobei jedes wichtig ist, wie z. B. Rohbauarbeiten (Mauern, Erdarbeiten, Betonnieren), Hydraulik (Wasser, Leitungen, Pumpe, Filter) und Elektrizität (ein heikler Bereich aufgrund der Nähe zum Wasser). Wir empfehlen Ihnen, sich an Fachleute zu wenden, die sich auch um die administrativen Angelegenheiten kümmern und Ihnen eine Gewährleistung von 10 Jahren für Ihr Schwimmbad geben. Auf Schwimmbäder spezialisierte Fachleute gibt es in ganz Deutschland, sicher auch in Ihrer Nähe!

Photo11

Nachdem Sie alle Geschäfte und Schwimmbadhersteller kennen und Ihre Recherchen im Internet durchgeführt haben, haben Sie jetzt eine Vorstellung von dem, was Sie möchten. Perfekt! Bleibt nur noch die Frage, wie Sie vorgehen sollten, damit dieses Projekt ein Erfolg wird.

Kontaktieren Sie zunächst mehrere Fachleute (Bauunternehmen oder Geschäfte), vergleichen Sie die Preise, die Angebote, Beckentypen und technischen Ausrüstungen. In einem Angebot sollten immer alle Marken und Modelle der einzelnen Komponenten ausgewiesen sein. Fragen Sie auch nach Fotos von verschiedenen Ausführungen und beschränken Sie sich dabei nicht allein auf die Becken. So sagt zum Beispiel die Einrichtung eines Technikraums (korrekte Ausrichtung der Leitungen, geeignete Winkelstücke, Verarbeitung) viel über die Professionalität Ihres Gesprächspartners aus. Auch über Mundpropaganda können Sie sehr schnell Auskunft über Ihren Schwimmbadkonstrukteur erhalten. Eine Mitgliedschaft im Verband der Schwimmbadfachleute (FPP) ist häufig auch eine Garantie für Professionalität.

Wenn Sie sich für ein Unternehmen entschieden haben, mit dem Sie gerne zusammenarbeiten würden, erkundigen Sie sich, ob es in dem Zeitraum, den Sie sich vorgestellt haben, verfügbar ist. Verlangen Sie aber immer Gewährleistungen. Jedes seriöse Unternehmen muss Ihnen eine Zehnjahresgewährleistung anbieten. Dies ist die einzige Gewährleistung, auf die Sie bei Problemen mit den Rohbauarbeiten oder bei einem Konstruktionsfehler Anspruch haben. Vereinbaren Sie gleich einen Zeitplan mit Ihrem Schwimmbadfachmann, damit Sie den Fortschritt der Arbeiten in jeder Ausführungsphase beurteilen können.

Unsere Videos zum Schwimmbadmaterial finden Sie hier.

Einen Pool selbst zu bauen ist in der Regel eine Entscheidung aus Kostengründen und für kompetente Menschen, die ausreichend Zeit zur Verfügung haben, auch durchaus machbar. Ist dies nicht der Fall, verzichten Sie lieber auf dieses Abenteuer, das sich als sehr kompliziert erweisen kann. Wir empfehlen Ihnen, lieber zu warten, bis Sie ein geeignetes Budget zur Verfügung haben und das Projekt dann von einem Fachmann bauen zu lassen und sich nicht spontan alleine hineinzustürzen. Wenn Sie sich jedoch entschieden haben, das Projekt selbst anzugehen, gibt es auf dem Markt vorgefertigte Bausätze, die das gesamte Material enthalten, das Sie für den Bau Ihres Pools benötigen. Diesen Bausätzen liegt eine Anleitung bei, aber auch technische Tipps und eventuelle Unterstützung durch den Hersteller können weiterhelfen.

Für die einwandfreie Funktion Ihres Schwimmbad ist von grundlegender Bedeutung, dass Sie die Abmessungen Ihrer Ausrüstungen kennen. Diese Maße sind entscheidend, um genau bestimmen zu können, welches Material Sie benötigen. Nutzen Sie zur Unterstützung unseren Online-Konfigurator.

Sie können sich natürlich auch dafür entscheiden, einen gemauerten Pool ohne fremde Hilfe zu bauen, jedoch unter der Voraussetzung, dass Sie sich eingehend über die einzuhaltenden Regeln und die erforderlichen administrativen Schritte informieren. Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie in diesem Fall keinerlei Gewährleistung für den Rohbau haben.

Wir raten Ihnen beim Bau eines Schwimmbads zu dem nötigen Abstand, um die Arbeiten in Kenntnis der Sachlage anzugehen. Ihr Pool soll keine lästige Pflicht werden, sondern ein Vergnügen sein!

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer