Ist Ihr Grundstück für den Bau eines Schwimmbads geeignet? Um diese wichtige Frage zu beantworten, liefert Hayward Ihnen ein paar Punkte, die zu klären sind.

Photo9

Untersuchen Sie zunächst die Zusammensetzung des Untergrunds: lehm-, granit-, schieferhaltig usw. Die Bodenbeschaffenheit bestimmt den Aufwand der Aushubarbeiten. Unabhängig von der Bodenbeschaffenheit muss das Gelände unbedingt stabilisiert werden, um Rissbildungen im Schwimmbecken oder an Ihrer Terrasse vorzubeugen. Wenn Erde aufgeschüttet wurde, empfehlen wir eine Wartezeit von mindestens 10 Monaten, um einen stabilen Untergrund und damit eine lange Haltbarkeit des Bauwerks sicherzustellen. Zu berücksichtigen ist auch ein möglicher Wasseranstieg im Gelände, der das Becken anheben und schwer beschädigen könnte. Bei einem feuchten Untergrund, planen Sie zum Schutz eine Entlastungsbohrung oder ein hydrostatisches Ventil am Bodenablauf ein.

Von allen Etappen in Ihrer Schwimmbadplanung ist die Wahl des Standorts die wichtigste, da sie auf lange Sicht entscheidend für den Erfolg Ihres Projekts ist. Beziehen Sie auch praktische Aspekte wie Nähe und Sicherheit, Ausrichtung und Wartung in Ihre Überlegungen ein (unseren Artikel zum Thema Vorbereitung eines Pool-Projekts finden Sie hier).

Der Zugang vom Haus zu Ihrem Pool muss einfach sein. Je weiter das Schwimmbad von Ihrem Haus entfernt ist, desto komplizierter und teurer werden Wasser- und Stromanschluss aufgrund der langen Rohre, Kabel und Gräben.

Beobachten Sie den Sonnenverlauf auf Ihrem Grundstück genau. Jede Minute Sonneneinstrahlung bedeutet wärmeres Wasser, mehr Komfort und ein längeres Sonnenbad!

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Abstand zu bestimmten Pflanzen. Laub wird Sie sehr schnell ärgern, genauso Blütenstaub, der Filter verstopft, oder Nadeln von Nadelbäumen, die durch den Filter rutschen und im Pumpenlaufrad stecken bleiben. Um Windschutz oder Schattenbereiche zu schaffen, ohne den Wartungsaufwand dadurch zu steigern, bevorzugen Sie Pflanzen wie Thujen, immergrüne Hecken, Efeu oder Oleander.

Sollten Sie nicht zu den Glücklichen gehören, die einen absolut windgeschützten Garten besitzen, achten Sie darauf, dass die Skimmer bzw. die Oberflächenabsaugung immer gegen die Hauptwindrichtung ausgerichtet sind. Auf diese Weise werden Verunreinigungen, die auf der Wasseroberfläche treiben, leichter zum Skimmer transportiert.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Schwimmbad vom Haus aus sehen können. So können Sie es überwachen und einem nicht vorgesehenen Gebrauch vorbeugen.

Als letzter Tipp empfehlen wir Ihnen, einen Platz für Ihren Pool zu wählen, der von außen nicht einsehbar ist, damit für Badespaß in geschützter Privatsphäre gesorgt ist.

Für diejenigen, die ihr Schwimmbad wetterunabhängig das ganze Jahr über nutzen wollen, gibt es natürlich auch die Möglichkeit einer Installation im Innenbereich. Dazu sollten Sie jedoch wissen, dass die technischen Voraussetzungen für einen Innen-Pool sehr komplex sind. So ist zum Beispiel eine permanente Lüftung erforderlich und eine Spezialisolierung, die verhindert, dass Feuchtigkeit in die anderen Bereiche des Hauses eindringt.

Eine einfachere Lösung sind Wärmepumpen, durch die Sie die Badesaison zwischen Frühling und Herbst um mehrere Monate verlängern können. Hayward bietet eine komplette Produktreihe an Wärmepumpen mit den Modellen Sumheat (geräuscharm und zuverlässig), EnergyLine Pro (leistungsstark und erschwinglich) oder EasyTemp (ideal für kleine und mittlere Beckengrößen).

 

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer